Verordnungen Corona

Aktuelle Bestimmungen zur Coronapandemie

Vorschriften der Landesregierung

VorlesenPauseStopZurückspulenVorspulenVolumeLesegeschwindigkeitPlayer schließenFocus

zuletzt aktualisiert am 11.07.2020

Nachfolgend finden Sie die aktuelle Niedersächsische Corona-Verordnung:

Niedersächsische Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung) vom 10. Juli 2020 

Die Verordnung wurde am 11. Juli 2020 im Niedersächsischen Gesetz- und Verordnungsblatt Nds. GVBl. 26/2020 (ab Seite 226)  veröffentlicht und tritt am 13. Juli 2020 in Kraft.

In den Paragrafen 1 bis 4 finden Sie die grundlegenden und nach wie vor ausgesprochen wichtigen Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus:

  1. Abstand halten, persönliche Kontakte auf das Notwendige beschränken
  2. Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn kein Abstand von 1,5 Metern möglich ist sowie generell beim Einkaufen sowie in Bussen und Bahnen
  3. Hygienekonzepte erstellen und befolgen
  4. Daten erheben beziehungsweise dokumentieren

Niedersachsen
Kontaktbeschränkungen:
Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist in Gruppen von bis zu zehn Personen möglich
Wenn sich Mitglieder und Angehörige aus höchstens zwei Haushalten treffen, dürfen es auch mehr als zehn Personen sein
Maskenpflicht:
Die Maskenpflicht ist im Nahverkehr und beim Einkaufen aktiv. Bußgelder drohen zunächst nicht
Demonstrationen:
Für Demonstrationen und Versammlungen unter freiem Himmel braucht es keine Ausnahmegenehmigung mehr
Dienstleistungen:
Friseure sind offen
Kosmetikbehandlungen und medizinische Fußpflege sind wieder möglich
Schulen und Kitas:
Kitas sind im eingeschränkten Betrieb, für alle Kinder gibt es ein Betreuungsangebot
Alle Jahrgänge haben wieder Unterricht in den Schulen
Spielplätze:
Sind geöffnet
Veranstaltungen:
Bis Ende Oktober sollen Großveranstaltungen verboten bleiben
Messen sind für den Publikumsverkehr geschlossen
Seit dem 6. Juli dürfen im Freien Veranstaltungen mit bis zu 500 Teilnehmern stattfinden. Der Mindestabstand muss eingehalten werden und die Veranstalter haben die Kontaktdaten der Besucher drei Wochen aufzubewahren
Für private Feiern zum Beispiel in einem Restaurant gelten die Kontaktbestimmungen mit der Obergrenze von zehn Personen, sofern es sich nicht ausschließlich um Angehörige oder die Mitglieder zweier Haushalte handelt
Gastronomie:
Restaurants sind geöffnet
Bars können öffnen. Shisha-Bars sind jedoch ausgenommen
Tourismus:
Ferienwohnungen und Campingplätze sind geöffnet. Die Wiederbelegungsfrist von sieben Tagen für Ferienwohnungen entfällt
Busreisen sind unter Auflagen wieder erlaubt
Sport:
Sport auf Anlagen im Freien ist gestattet
Sport in Hallen ist unter Einhaltung der Mindestabstände wieder erlaubt. Das gilt auch für Fitnessstudios
Freibäder und Hallenbäder dürfen wieder Besucher empfangen
Freizeit:
Picknicken und Grillen im Freien ist wieder erlaubt
Geöffnet sind wieder Zoos und Museen
Freizeitparks dürfen wieder öffnen
Kinos und Theater dürfen öffnen, allerdings unter Einhaltung der Mindestabstände. Zuschauer müssen zudem ihre Kontaktdaten angeben und drinnen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Zahl der Besucher und Besucherinnen ist auf 250 beschränkt
Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen

Schützenverein Quakenbrück e. V. gegr. 1589 © 2018 Frontier Theme
Zur Werkzeugleiste springen